Die Wasserqualität in Winterthur

Image by <a href="https://pixabay.com/users/Luna4-4577355/?utm_source=link-attribution&utm_medium=referral&utm_campaign=image&utm_content=2890112">Luna4</a> from <a href="https://pixabay.com/?utm_source=link-attribution&utm_medium=referral&utm_campaign=image&utm_content=2890112">Pixabay</a>Wo kommt das Trinkwasser her?

Das Trinkwasser für Winterthur kommt vom Grundwasserstrom der Töss (Linsental und Zell). Es werden täglich 30‘000 m3 (=30‘000‘000 Liter!) aus dem Strom entnommen. Die Qualität des Grundwasserstroms ist so gut, dass es keine weitere Aufbereitung benötigt.

Wasserversorgung

Die Stadtwerke Winterthur versorgen nicht nur die Stadt Winterthur, sondern auch elf umliegende Gemeinden mit Trinkwasser. Dieses kommt aus 9 Grundwassererfassungen, welche in Grundwasserschutzzonen liegen und wird in 2 Reservoire gepumpt. Zwei Drittel des Wassers werden von dort direkt an die Kundinnen und Kunden geleitet. Durch das natürliche Gefälle sind hierfür keine Pumpen nötig. Für das verbleibende Drittel wird das Wasser über 12 Stufenpumpwerke in höher gelegene Reservoirs gepumpt. Von dort wird es dann an die Kundinnen und Kunden verteilt. Um die Versorgungssicherheit weiter zu erhöhen, besteht über das Stufenpumpwerk Kemptthal eine direkte Verbindung zum Zürcher Trinkwasser.

Neben den Kundinnen und Kunden wird das Trinkwasser auch für 3‘880 Hydranten sowie für Löschwasserreserven und 130 öffentliche Brunnen bereitgestellt.

Wasserqualität

Das Winterthurer Trinkwasser hat eine Wasserhärte von etwa 28 Französischen Härtegraden (= 15.7 Deutsche Härtegrade) – einen einfachen Umrechner finden Sie hier. Mehr Informationen zur Chemisch-Physikalischen Zusammensetzung finden Sie hier.

In kurz kann man sagen, dass die Qualität des Trinkwassers in Winterthur sehr hoch ist. Da es jedoch keine Kontrolle von der Hausleitung gibt, empfiehlt es sich, das Trinkwasser am Hahn zu überprüfen. Mehr Informationen um die Wasserqualität in Ihrem Haus zu testen finden Sie hier.

Warum ist ein Trinkwassertest sinnvoll?

Obwohl die Wasserqualität in der Schweiz streng überwacht wird, können bis zum hauseigenen Wasserhahn trotzdem Verunreinigungen ins Wasser gelangen. Ab dem Hausanschluss ist der Hausbesitzer selbst für die Einhaltung der Wasserqualität verantwortlich.
Schwermetalle, bakterielle Verunreinigungen oder andere Schadstoffe sind mit bloßem Auge oft nicht zu erkennen. Einen umfassenden Überblick über die eigene Wasserqualität erhalten Sie deshalb am besten mit einer professionellen Laboranalyse Ihres Trinkwassers. 

Aus diesen Gründen lohnt es sich, eine Wasseranalyse durchzuführen:

➥ Sie trinken regelmäßig Leitungswasser. 
➥ Ihr Leitungswasser hat einen auffälligen Geschmack, Geruch oder eine trübe Färbung.
➥ In Ihrem Haushalt leben Personen, die besonders von verunreinigtem Wasser betroffen sein können, z.B. Babys oder Schwangere.
➥ Sie verwenden Ihr Trinkwasser für die Zubereitung von Babynahrung.
➥ Sie besitzen einen Wassersprudler, für den Sie Ihr Leitungswasser verwenden.
➥ Sie sind sich unsicher, welches Leitungsmaterial in Ihrem Haus verbaut wurde und möchten eine Belastung durch Schwermetalle ausschließen.


Weiterführende Infos:

Stadtwerke Winterthur

Der Schweizerische Verein des Gas- und Wasserfaches

Verordnung des EDI über Trinkwasser (pdf)

 

Luna4 from Pixabay " width="382" height="254">Wo kommt das Trinkwasser her? Das Trinkwasser für Winterthur kommt vom Grundwasserstrom der Töss (Linsental und Zell). Es werden täglich 30‘000 m... mehr erfahren »
Fenster schließen
Die Wasserqualität in Winterthur

Image by <a href="https://pixabay.com/users/Luna4-4577355/?utm_source=link-attribution&utm_medium=referral&utm_campaign=image&utm_content=2890112">Luna4</a> from <a href="https://pixabay.com/?utm_source=link-attribution&utm_medium=referral&utm_campaign=image&utm_content=2890112">Pixabay</a>Wo kommt das Trinkwasser her?

Das Trinkwasser für Winterthur kommt vom Grundwasserstrom der Töss (Linsental und Zell). Es werden täglich 30‘000 m3 (=30‘000‘000 Liter!) aus dem Strom entnommen. Die Qualität des Grundwasserstroms ist so gut, dass es keine weitere Aufbereitung benötigt.

Wasserversorgung

Die Stadtwerke Winterthur versorgen nicht nur die Stadt Winterthur, sondern auch elf umliegende Gemeinden mit Trinkwasser. Dieses kommt aus 9 Grundwassererfassungen, welche in Grundwasserschutzzonen liegen und wird in 2 Reservoire gepumpt. Zwei Drittel des Wassers werden von dort direkt an die Kundinnen und Kunden geleitet. Durch das natürliche Gefälle sind hierfür keine Pumpen nötig. Für das verbleibende Drittel wird das Wasser über 12 Stufenpumpwerke in höher gelegene Reservoirs gepumpt. Von dort wird es dann an die Kundinnen und Kunden verteilt. Um die Versorgungssicherheit weiter zu erhöhen, besteht über das Stufenpumpwerk Kemptthal eine direkte Verbindung zum Zürcher Trinkwasser.

Neben den Kundinnen und Kunden wird das Trinkwasser auch für 3‘880 Hydranten sowie für Löschwasserreserven und 130 öffentliche Brunnen bereitgestellt.

Wasserqualität

Das Winterthurer Trinkwasser hat eine Wasserhärte von etwa 28 Französischen Härtegraden (= 15.7 Deutsche Härtegrade) – einen einfachen Umrechner finden Sie hier. Mehr Informationen zur Chemisch-Physikalischen Zusammensetzung finden Sie hier.

In kurz kann man sagen, dass die Qualität des Trinkwassers in Winterthur sehr hoch ist. Da es jedoch keine Kontrolle von der Hausleitung gibt, empfiehlt es sich, das Trinkwasser am Hahn zu überprüfen. Mehr Informationen um die Wasserqualität in Ihrem Haus zu testen finden Sie hier.

Warum ist ein Trinkwassertest sinnvoll?

Obwohl die Wasserqualität in der Schweiz streng überwacht wird, können bis zum hauseigenen Wasserhahn trotzdem Verunreinigungen ins Wasser gelangen. Ab dem Hausanschluss ist der Hausbesitzer selbst für die Einhaltung der Wasserqualität verantwortlich.
Schwermetalle, bakterielle Verunreinigungen oder andere Schadstoffe sind mit bloßem Auge oft nicht zu erkennen. Einen umfassenden Überblick über die eigene Wasserqualität erhalten Sie deshalb am besten mit einer professionellen Laboranalyse Ihres Trinkwassers. 

Aus diesen Gründen lohnt es sich, eine Wasseranalyse durchzuführen:

➥ Sie trinken regelmäßig Leitungswasser. 
➥ Ihr Leitungswasser hat einen auffälligen Geschmack, Geruch oder eine trübe Färbung.
➥ In Ihrem Haushalt leben Personen, die besonders von verunreinigtem Wasser betroffen sein können, z.B. Babys oder Schwangere.
➥ Sie verwenden Ihr Trinkwasser für die Zubereitung von Babynahrung.
➥ Sie besitzen einen Wassersprudler, für den Sie Ihr Leitungswasser verwenden.
➥ Sie sind sich unsicher, welches Leitungsmaterial in Ihrem Haus verbaut wurde und möchten eine Belastung durch Schwermetalle ausschließen.


Weiterführende Infos:

Stadtwerke Winterthur

Der Schweizerische Verein des Gas- und Wasserfaches

Verordnung des EDI über Trinkwasser (pdf)

 

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Wassertest Pestizide
Wassertest Pestizide
Testen Sie, ob sich bei Ihnen Pestizide oder Herbizide im Trinkwasser befinden. In geringen Massen gelangen diese immer wieder ins Trinkwasser. Unser Trinkwassertest Pestizide umfasst acht häufige Pflanzenschutzmittel und Biozide, sowie...
299,00 CHF
Wassertest Glyphosat
Wassertest Glyphosat
Glyphosat ist die Hauptkomponente mehrerer Total-, bzw. Breitbandherbizide, die vor allem in der Landwirtschaft zur Unkrautvernichtung eingesetzt werden. Es wird sowohl als Säure als auch als Salz hergestellt. Die Wirkung auf die...
295,00 CHF
Wassertest Bakterien
Wassertest Bakterien
Um eine einwandfreie Wasserhygiene zu gewährleisten kann ein Wassertest sinnvoll sein. Bakterien können auf die verschiedensten Arten ins Leitungswasser gelangen und so eine potenzielle Gefahr darstellen. Besonders die Gesamtkeimzahl im...
89,00 CHF
Legionellen Test
Legionellen Test
Für viele Mehrfamilienhäuser ist ein Legionellen Test Pflicht. Dies liegt daran, dass Legionellen beim Menschen schwerwiegende Krankheiten auslösen können. Testen daher auch Sie Ihr Wasser auf Legionellen! Warum ist ein Legionellen Test...
84,00 CHF
Wasseranalyse Baby
Wasseranalyse Baby
Mit der Wasseranalyse Baby ermitteln Sie schnell und einfach, ob Ihr Leitungswasser zur Zubereitung von Babynahrung geeignet ist. Denn einige Parameter, die im Trinkwasser vorkommen können, sind besonders gefährlich für Säuglinge und...
87,00 CHF
Wassertest Ideal
Wassertest Ideal
Der Wassertest Ideal testet Ihr Leitungswasser u.a. auf korrosionshinweisende Inhaltsstoffe und mögliche Schadstoffe, die insbesondere durch das Rohrleitungsmaterial in Ihr Trinkwasser gelangen können. Warum sollte ein Wassertest mit...
74,00 CHF
Wassertest Opti
Wassertest Opti
Testen Sie Ihr Wasser mit dem Wassertest Opti und tragen Sie so zu einer verbesserten Wasserhygiene bei. Ihr Wasser wird im Labor auf toxische Schwermetalle untersucht, außerdem werden Nährstoffe erfasst und die Wasserhärte ermittelt....
94,00 CHF