Durchfall vom Trinkwasser? Ein Test der Wasserqualität schafft Klarheit!

Magenschmerzen und DurchfallDurchfall vom Trinkwasser kann die Ursache von jahrelangen Bauchschmerzen und Migräne sein. Nicht nur in Brunnen, auch in kontrolliertem Leitungswasser lauern manchmal bisher unbemerkte Krankheitserreger oder Schwermetalle. Ein Wassertest auf Colibakterien kann Leben retten, nicht nur bei immunschwachen Menschen, Kleinkindern und Älteren!

 

Durchfall vom Trinkwasser durch dreckiges Wasser?

Bakterien im Wasser sind oft der Grund für plötzlich auftretende Kopfschmerzen, Bauchschmerzen und Erbrechen. Auch bei größter Hygiene können E. coli und Enterokokken auftreten. Warum tummeln sich diese Krankheitserreger weltweit in Brunnenwasser, flachen Seen, Flüssen, Auffangbehältern, Pools und Leitungsrohren? Sind schwimmende Tiere und Dünger Schuld? 

In der Tat können während starken Regengüssen und Überschwemmungen tierische und menschliche Fäkalkeime in undichte Rohre oder Abdeckungen einsickern. Ebenso können sich Keime durch defekte Boiler und andere Störungen in Auffangbehältern, Schwimmbecken oder Leitungsrohren ablagern. Selbst an Dichtungen von Wassersprudlern, Filtern von Luftbefeuchtern und Filteranlagen siedeln sich Kolibakterien gerne an. Auch an Orten wie feuchten, verkalkten Sieben vieler Wasserhähne sind Bakterien aktiv. 

Coliforme Keime des Verdauungstraktes sind aber nicht alle schädlich. Einige sind gute Bakterienstämme. So stellt Escherichia coli im Darm nützliches Vitamin K her. Andererseits rufen krankmachende Bakterienstämme öfter Fieber und Entzündungen hervor. Augen, Blinddarm, Bauchfell, Darm, Galle, Harnwege, Hirnhaut, Magen, Ohren und Wunden können betroffen sein. 

In schlimmen Fällen bewirkt eine Infektion mit E. coli sogar Blut in Urin oder Durchfall sowie Sepsis, also Blutvergiftung. Babys unter sechs Monaten riskieren, an Blausucht zu sterben. Zudem sind Colibakterien und Legionellen manchmal Auslöser für lebensgefährliche Lungenentzündungen. Manche Bakterien schädigen außerdem Nieren von Kindern und Senioren oder sind resistent gegen Antibiotika. 

Damit nicht genug, steht durch Dünger mit E. coli belastetes Grund- und Oberflächenwasser im Verdacht, Leber und Erbgut zu schädigen. Das kann passieren, wenn sich Nitrat in krebserregendes Nitrit umwandelt. Durchfall vom Trinkwasser betrifft vor allem immunschwache Personen, Verletzte, Diabetiker und Kinder. 

 

Warum Trinkwasser oder kontaminiertes Wasser im Fluss testen?

Haus- und Brunnenbesitzer haften dafür, dass alle gesund bleiben, die ihr Trinkwasser nutzen. Zwar kontrollieren Wasserwerke im deutschsprachigen Raum ihr ausgehendes Trinkwasser gründlich. Aber sie tun das nur bis zu jedem Hausanschluss. Ab dort sind Haus- oder Wohnungsbesitzer und Mieter selbst verantwortlich für regelmäßige Checks der Wasserqualität. 

Wassertests auf Legionellen und Einhaltung der Blei-Grenzwerte sind hierbei Pflicht. Das gilt ebenso für Wasser im Brunnen und Pool. Auch wenn Sie oder Haustiere in Flüssen und Seen der Umgebung oder auf Reisen baden möchten, ist unsere Bakterienanalyse hilfreich. 

Die Trinkwasserverordnung der Schweiz und von Deutschland schreibt regelmäßige Wasserproben und Einhaltung der Grenzwerte für Schwermetalle vor. Das gilt auch für Leitungswasser. Denn in Metallrohren mit stehendem Wasser können höhere Konzentrationen von beispielsweise Blei, Kupfer und Nickel auftreten. 

Wie funktioniert eine Bakterienanalyse für dreckiges Wasser? Es genügt, etwas kontaminiertes Trinkwasser ins gelieferte Testgefäss zu geben. Bitte den Erfassungsbogen ausfüllen und beilegen, damit wir wissen, von wem die Probe stammt. Das Testset senden Sie dann im gelieferten Karton ans Labor. Wir führen den Bakterien-Check zügig durch.

 

>> Tipp: Achtung, selbst klares Süsswasser vom Bach oder Brunnen kann Keime, Nitrat und Schwermetalle enthalten!

  

Den geeigneten Trinkwassertest auswählen

Wir bieten für jeden Anlass die genau passende Wasseranalyse an: 

- Wassertest Opti ist ein Bakterientest mit Anleitung bei Immunschwäche, Zubereitung von Babynahrung, Verwendung von verkalkten Wassersprudlern, Verdacht auf Blei- oder Kupferrohre und Schäden an Wasserrohren. Er testet Grenzwerte von Aluminium, Chrom, Kobald und anderen Schadstoffen. Auch Mineralstoffe, unter anderen Calcium, Magnesium, Nitrit, Sulfat, und Wasserhärte erfasst die Wasseranalyse Opti. 

-  Wassertest Ideal dient zur Leitungswasser-Analyse. Mit leichter Anleitung zur Entnahme und Einsendung der Wasserprobe! Dieser Labortest für Wasser misst Schwermetalle in Leitungsrohren, von Armaturen und benennt sie. Seien es Aluminium, Barium, Eisen, Kupfer, Strontium, Zink und mehr. Die Wasseranalyse zeigt, ob es in den Rohren Korrosion oder Ablagerungen gibt. 

- Wassertest Bakterien weist die Gesamtkeimzahl nach, also wieviel Keime pro Milliliter in der Wasserprobe vorhanden sind. Der Labortest auf Krankheitserreger, wie coliforme Keime und E.coli, liefert klare Testergebnisse bei Durchfall.

Experten-Tipps: Aufpassen, dass beim Testen keine Keime von Handschuhen oder Spülschwämmen in die Probe gelangen! Regelmässige Reinigung, Entkalkung und Desinfektion von Perlatoren, also Wassersieben, und Wassersprudlern ist die beste Vorsorge gegen Colibakterien. Es hilft auch, stehendes Wasser in Leitungen zu chloren. Kontrollieren Sie öffentliche und private Brunnen mindestens einmal im Jahr, besser öfter.

 Der Test für kontaminiertes Trinkwasser ist für viele ein überraschender Erfolgsfaktor. Denn jede Trinkwasseranalyse liefert lange gesuchte Antworten. Unser Testset zum Nachweis von Bakterien und Schwermetallen trägt so mit dazu bei, akute und chronische Krankheiten los zu werden. Ergreifen auch Sie mit Wassertests von Umweltcheck.de die Chance auf bessere Gesundheit!

Durchfall vom Trinkwasser kann die Ursache von jahrelangen Bauchschmerzen und Migräne sein. Nicht nur in Brunnen, auch in kontrolliertem Leitungswasser lauern manchmal bisher unbemerkte... mehr erfahren »
Fenster schließen
Durchfall vom Trinkwasser? Ein Test der Wasserqualität schafft Klarheit!

Magenschmerzen und DurchfallDurchfall vom Trinkwasser kann die Ursache von jahrelangen Bauchschmerzen und Migräne sein. Nicht nur in Brunnen, auch in kontrolliertem Leitungswasser lauern manchmal bisher unbemerkte Krankheitserreger oder Schwermetalle. Ein Wassertest auf Colibakterien kann Leben retten, nicht nur bei immunschwachen Menschen, Kleinkindern und Älteren!

 

Durchfall vom Trinkwasser durch dreckiges Wasser?

Bakterien im Wasser sind oft der Grund für plötzlich auftretende Kopfschmerzen, Bauchschmerzen und Erbrechen. Auch bei größter Hygiene können E. coli und Enterokokken auftreten. Warum tummeln sich diese Krankheitserreger weltweit in Brunnenwasser, flachen Seen, Flüssen, Auffangbehältern, Pools und Leitungsrohren? Sind schwimmende Tiere und Dünger Schuld? 

In der Tat können während starken Regengüssen und Überschwemmungen tierische und menschliche Fäkalkeime in undichte Rohre oder Abdeckungen einsickern. Ebenso können sich Keime durch defekte Boiler und andere Störungen in Auffangbehältern, Schwimmbecken oder Leitungsrohren ablagern. Selbst an Dichtungen von Wassersprudlern, Filtern von Luftbefeuchtern und Filteranlagen siedeln sich Kolibakterien gerne an. Auch an Orten wie feuchten, verkalkten Sieben vieler Wasserhähne sind Bakterien aktiv. 

Coliforme Keime des Verdauungstraktes sind aber nicht alle schädlich. Einige sind gute Bakterienstämme. So stellt Escherichia coli im Darm nützliches Vitamin K her. Andererseits rufen krankmachende Bakterienstämme öfter Fieber und Entzündungen hervor. Augen, Blinddarm, Bauchfell, Darm, Galle, Harnwege, Hirnhaut, Magen, Ohren und Wunden können betroffen sein. 

In schlimmen Fällen bewirkt eine Infektion mit E. coli sogar Blut in Urin oder Durchfall sowie Sepsis, also Blutvergiftung. Babys unter sechs Monaten riskieren, an Blausucht zu sterben. Zudem sind Colibakterien und Legionellen manchmal Auslöser für lebensgefährliche Lungenentzündungen. Manche Bakterien schädigen außerdem Nieren von Kindern und Senioren oder sind resistent gegen Antibiotika. 

Damit nicht genug, steht durch Dünger mit E. coli belastetes Grund- und Oberflächenwasser im Verdacht, Leber und Erbgut zu schädigen. Das kann passieren, wenn sich Nitrat in krebserregendes Nitrit umwandelt. Durchfall vom Trinkwasser betrifft vor allem immunschwache Personen, Verletzte, Diabetiker und Kinder. 

 

Warum Trinkwasser oder kontaminiertes Wasser im Fluss testen?

Haus- und Brunnenbesitzer haften dafür, dass alle gesund bleiben, die ihr Trinkwasser nutzen. Zwar kontrollieren Wasserwerke im deutschsprachigen Raum ihr ausgehendes Trinkwasser gründlich. Aber sie tun das nur bis zu jedem Hausanschluss. Ab dort sind Haus- oder Wohnungsbesitzer und Mieter selbst verantwortlich für regelmäßige Checks der Wasserqualität. 

Wassertests auf Legionellen und Einhaltung der Blei-Grenzwerte sind hierbei Pflicht. Das gilt ebenso für Wasser im Brunnen und Pool. Auch wenn Sie oder Haustiere in Flüssen und Seen der Umgebung oder auf Reisen baden möchten, ist unsere Bakterienanalyse hilfreich. 

Die Trinkwasserverordnung der Schweiz und von Deutschland schreibt regelmäßige Wasserproben und Einhaltung der Grenzwerte für Schwermetalle vor. Das gilt auch für Leitungswasser. Denn in Metallrohren mit stehendem Wasser können höhere Konzentrationen von beispielsweise Blei, Kupfer und Nickel auftreten. 

Wie funktioniert eine Bakterienanalyse für dreckiges Wasser? Es genügt, etwas kontaminiertes Trinkwasser ins gelieferte Testgefäss zu geben. Bitte den Erfassungsbogen ausfüllen und beilegen, damit wir wissen, von wem die Probe stammt. Das Testset senden Sie dann im gelieferten Karton ans Labor. Wir führen den Bakterien-Check zügig durch.

 

>> Tipp: Achtung, selbst klares Süsswasser vom Bach oder Brunnen kann Keime, Nitrat und Schwermetalle enthalten!

  

Den geeigneten Trinkwassertest auswählen

Wir bieten für jeden Anlass die genau passende Wasseranalyse an: 

- Wassertest Opti ist ein Bakterientest mit Anleitung bei Immunschwäche, Zubereitung von Babynahrung, Verwendung von verkalkten Wassersprudlern, Verdacht auf Blei- oder Kupferrohre und Schäden an Wasserrohren. Er testet Grenzwerte von Aluminium, Chrom, Kobald und anderen Schadstoffen. Auch Mineralstoffe, unter anderen Calcium, Magnesium, Nitrit, Sulfat, und Wasserhärte erfasst die Wasseranalyse Opti. 

-  Wassertest Ideal dient zur Leitungswasser-Analyse. Mit leichter Anleitung zur Entnahme und Einsendung der Wasserprobe! Dieser Labortest für Wasser misst Schwermetalle in Leitungsrohren, von Armaturen und benennt sie. Seien es Aluminium, Barium, Eisen, Kupfer, Strontium, Zink und mehr. Die Wasseranalyse zeigt, ob es in den Rohren Korrosion oder Ablagerungen gibt. 

- Wassertest Bakterien weist die Gesamtkeimzahl nach, also wieviel Keime pro Milliliter in der Wasserprobe vorhanden sind. Der Labortest auf Krankheitserreger, wie coliforme Keime und E.coli, liefert klare Testergebnisse bei Durchfall.

Experten-Tipps: Aufpassen, dass beim Testen keine Keime von Handschuhen oder Spülschwämmen in die Probe gelangen! Regelmässige Reinigung, Entkalkung und Desinfektion von Perlatoren, also Wassersieben, und Wassersprudlern ist die beste Vorsorge gegen Colibakterien. Es hilft auch, stehendes Wasser in Leitungen zu chloren. Kontrollieren Sie öffentliche und private Brunnen mindestens einmal im Jahr, besser öfter.

 Der Test für kontaminiertes Trinkwasser ist für viele ein überraschender Erfolgsfaktor. Denn jede Trinkwasseranalyse liefert lange gesuchte Antworten. Unser Testset zum Nachweis von Bakterien und Schwermetallen trägt so mit dazu bei, akute und chronische Krankheiten los zu werden. Ergreifen auch Sie mit Wassertests von Umweltcheck.de die Chance auf bessere Gesundheit!

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Wasseranalyse Bakterien Wasseranalyse Bakterien
Um eine einwandfreie Wasserhygiene zu gewährleisten kann ein Wassertest sinnvoll sein. Bakterien können auf die verschiedensten Arten ins Leitungswasser gelangen und so eine potenzielle Gefahr darstellen. Besonders die Gesamtkeimzahl im...
89,00 CHF
Wassertest 9 in 1 Wassertest 9 in 1
Mit den praktischen 9-in-1 Teststreifen für Poolwasser, Quellen, Brunnen und Haushalt von aquaself überwachen Sie die wichtigsten Wasserwerte selbstständig und schnell. Anwendbar zu Hause oder unterwegs, so können Sie rasch und...
29,90 CHF
Wassertest Opti Wassertest Opti
Testen Sie Ihr Wasser mit dem Wassertest Opti und tragen Sie so zu einer verbesserten Wasserhygiene bei. Ihr Wasser wird im Labor auf toxische Schwermetalle untersucht, außerdem werden Nährstoffe erfasst und die Wasserhärte ermittelt....
94,00 CHF
Wasseranalyse Ideal Wasseranalyse Ideal
Der Wassertest Ideal testet Ihr Leitungswasser u.a. auf korrosionshinweisende Inhaltsstoffe und mögliche Schadstoffe, die insbesondere durch das Rohrleitungsmaterial in Ihr Trinkwasser gelangen können. Warum sollte ein Wassertest mit...
74,00 CHF